zurück zur Homepage

letzte Änderung 23.02.2005 / Richy

Witze / Sprueche

 

* * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * *

Der neue Chef

Eine Firma bekommt einen neuen Chef, der für seine Härte bekannt
ist. Er duldet keinen, der nicht 120% bei der Arbeit ist, und ist
bekannt dafür, Mitarbeiter zu feuern, die nicht alles geben. Am
ersten Tag wird er durch die Büros geführt und der Chef sieht wie
ein Mann sich gegen die Wand im Flur lehnt. Alle Mitarbeiter können
ihn sehen und der Chef denkt, hier hat er eine gute Gelegenheit, den
Mitarbeitern zu zeigen, dass er Faulheit nicht dulden werde.
Er geht zu dem Mann hin und fragt ganz laut:
"Wie viel verdienen sie in der Woche?"
Ein bisschen überrascht antwortet dieser:
"300,- EUR die Woche, wieso?"
Der Chef holt seine Geldbörse heraus, gibt ihm 600,-EUR und schreit ihn an:
"Ok, hier ist dein Lohn für 2 Wochen, nun HAU AB und komme nie wieder hierher!!"
Der Chef fühlt sich toll, hat er doch allen gezeigt, dass Faulheit
nicht mehr geduldet wird und fragt die anderen Mitarbeiter:
"Kann mir jemand sagen, was dieser faule Sack hier gemacht hat?"
Schüchtern traut sich einer:
"Der hat die Pizza geliefert..."

* * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * *

 

Die junge Frau hat einen Lover und schleppt ihn zum ersten Mal mit auf ihre Bude. 
Ohne Umstaende schlaegt sie ihm vor, 69 zu machen. 'Was zum Teufel ist das denn?', fragt er.
 Da wird ihr schlagartig klar, dass der Typ wohl nicht der Erfahrenste ist und sie ihn behutsam daran führen muss. 
Also sagt sie erst mal nur: "Du legst deinen Kopf zwischen meine Beine und ich den meinen zwischen deine Beine." 
Das versteht der Typ ohne Probleme, wenn er auch keinen blassen Schimmer davon hat, wo das Ganze denn hinlaufen soll. 
Als sie nun gerade in Position liegen, unterlaeuft der Lady ein graessliches Missgeschick:

Ihrem Darm entweicht ein aeusserst uebelriechender Wind. - Der arme Kerl faengt an zu husten und 
schmeisst sich roechelnd auf die andere Seite des Bettes. 
Sie bittet um Entschuldigung und schlaegt vor, es noch einmal zu versuchen. Gesagt, getan. 
Nur, wie das Unglueck es so will, wiederholt sich die pestilenzmaessige Katastrophe. 
Der Typ laeuft gruen an, ihm wird voellig schwindelig, mit letzter Kraft richtet er sich auf und beginnt sich anzuziehen. 
Sie fragt: "Was ist los, warum willst du gehen?" 
Darauf er: "Wenn du meinst, dass ich mir auch noch die restlichen 67 reinziehe, hast du dich aber schwer geschnitten."

 

* * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * *

 

Zwei Jaeger auf dem Hochsitz. Einer schaut durchs Fernglas und sagt zu seinem Jagdkollegen 
"Ich sehe deine Frau, sie ist nackt". Entgegnet der Jagdkollege "Ja, das macht sie manchmal".

Der mit dem Fernglas schaut weiter und meint: "Ich sehe Deinen Nachbarn, der ist auch nackt".
Darauf sein Kollege: "Ja, das ist uns auch schon aufgefallen, das macht der manchmal". 
Der mit dem Fernglas schaut weiter und meint: "Dein Nachbar ist bei Deiner Frau, beide sind nackt. 
Was wuerdest Du tun wenn die irgendetwas anfingen?"

Darauf sein Jagdkollege: "Dann wuerde ich meiner Frau durch den Kopf schiessen und meinem Nachbarn die Hoden abschiessen".
Meint sein Jagdkollege mit dem Fernglas: "Wenn Du dich beeilst, brauchst Du nur eine Kugel".

 

* * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * *

 

Ein Geschaeftsmann reisst in einer japanischen Disco eine huebsche Japanerin auf. 
Spaeter in seinem Hotel, sie sind gerade "voll dabei", schreit sie immer "hai to, hai to". 
Er denkt sich, na ja, die ist aber gut drauf und lobt mich ganz prima... 
Am naechsten Tag, spielt er mit seinem japanischen Geschaeftspartner Golf und dem Japaner gelingt ein ausgezeichneter Schlag. 
Um den Japaner zu beeindrucken, versucht der Geschaeftsmann sein frisch erworbenes Japanisch an den Mann zu bringen 
und sagt: "Hai to!" Darauf der Japaner: "Was heisst hier falsches Loch?"

 

* * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * *

 

Kennst Du den Unterschied zwischen Deinem Chef und einem Kondom?
Es gibt keinen! Beide sind noetig, aber ohne waere es schoener !

* * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * *

 

Ein Feuerwehrmann kommt langsam in den Bereitschaftsraum, trinkt
einen Kaffee und sagt zu den Kameraden: "Macht euch langsam fertig,
das Finanzamt brennt . "


* * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * *

 

Der Mann stochert in seinem Essen. "Ist das wieder aus der Dose?"
"Ja mein Schatz. Es war so ein suesser Hund abgebildet und daneben stand:
Fuer ihren Liebling!"

* * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * *

 

Eine Mutter besteigt mit ihrem Baby am Arm einen Bus.
Der Busfahrer dreht sich zu ihr und meint:
"Oh Gott, das ist das haesslichste Kind das ich je gesehen habe!"
Die Frau geht perplex nach hinten, setzt sich und meint zu ihrem
Sitznachbarn, dass der Busfahrer sie tief beleidigt haette. Der Mann
sagt: "Gehen Sie sofort zum Busfahrer und fordern sie ihn auf sich
zu entschuldigen! Ich halte solange ihren Affen.

* * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * *

 

Ein Taxi-Passagier tippt dem Fahrer auf die Schulter um etwas zu
fragen. Der Fahrer schreit laut auf, verliert die Kontrolle über
den Wagen, verfehlt knapp einen Bus, schiesst über den Gehsteig und
kommt nur wenige Zentimeter vor einem Schaufenster zum Stehen. Fuer
ein paar Sekunden ist alles still, dann sagt der Taxifahrer:
"Bitte machen Sie das nie, nie wieder! Sie haben mich zu Tode
erschreckt." Der Kunde entschuldigt sich, "Ich konnte nicht ahnen,
dass sie wegen eines Schultertippens gleich dermassen erschrecken."
"Ist ja auch nicht wirklich Ihr Fehler", meint der Fahrer. "Heute
ist mein erster Tag als Taxifahrer. Die letzten 25 Jahre fuhr ich
einen Leichenwagen."

* * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * *

Flugzeugabsturz!
Ein Flugzeug stuerzt ueber einer einsamen Insel ab. Die drei
einzigen Ueberlebenden - eine junge heissbluetige Blondine und zwei
grosse gutgebaute Burschen - retten sich auf das Eiland, und mit
der Zeit haben sie sich ganz gut eingerichtet. Doch mit der Zeit
wird auch der Drang nach Sinnlichkeit immer staerker, und so faengt
die Blondine mit den beiden Jungs eine heisse und stuermische
Dreiecksbeziehung an. Nachdem sie sich etwa zwei Jahre lang so
vergnuegt hatten, bekam die Blondine ein schlechtes Gewissen bei
der Sache, und sie dachte, dass sie sich fuer einen der Jungs
entscheiden musste. Doch das konnte sie nicht, und in ihrer
Verzweiflung beging sie schliesslich Selbstmord. Die beiden Jungs
waren darueber sehr traurig, doch mit der Zeit wird der Drang nach
Sinnlichkeit wieder staerker, und so arrangierten sie sich mit
ihrer "neuen Situation" und ihr Liebesleben erlebte einen zweiten
Frühling. Nachdem sie sich zwei weitere Jahre so vergnuegt hatten,
bekamen sie aber ein schlechtes Gewissen bei der Sache, und so
entschlossen sie sich schliesslich ...
. . . . . . die Blondine zu beerdigen !

* * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * *

 

Er zu ihr nach dem Sex: "Darf ich dich Eva nennen?"
Sie: "Warum?"
Er: "Weil du die Erste warst!"
Sie: "Dann nenn ich dich Peugeot!"
Er: "Warum?"
Sie: "Weil du der 206. warst !"

 

* * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * *

 

Ein Oesterreicher geht mit seiner Freundin picknicken in einem
Gebirgstal nahe der italienischen Grenze. Eine Zeitlang nach dem
Essen passiert gar nichts. Sie ist schon total gelangweilt. Da
erscheint ploetzlich ein Italiener auf dem Berg und schreit herunter: "Ficken?"
"Nein", schreit der Oesterreicher zurueck, "Picknicken!" Nach
einer Weile schreit der Italiener wieder: "Ficken?" "Nein,
Picknicken!" schreit der Oesterreicher wieder zurueck. Wieder
spaeter der Italiener: "Ficken?" Da wird es dem Oesterreicher zu
bunt und er sagt zu seiner Freundin: "Du ich geh jetzt mal da hoch
und sag diesem frechen Spaghettifresser Bescheid!"
Waehrend der Oesterreicher auf dem Pfad hinten um den Berg zum
Gipfel klettert, rennt unterdessen der Italiener vorne den steilen
Steig runter zur wartenden Blondine auf die Wiese und knallt sie ordentlich durch.
Als dann der Oesterreicher oben ankommt und ins Tal runterschaut
meint er total erstaunt: "Ja - verdammt von hier oben siehts wirklich aus wie ficken!"

* * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * *

"Monatelang fragte ich mich, wo meine Frau die Abende verbringt?"
"Und dann?" "Eines Abends ging ich nach Hause - und da war sie...!"

* * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * *

 

An einem Fluss, in der Nähe eines Gebueschs, sitzt eine Kuh und raucht Gras. Sie ist mit sich und der Welt ganz zufrieden.

Da kommt ein Biber herbeigeschwommen, steigt an Land und fragt:
 - He du, was tust du da?
 - Aaa, siehst du, Biber, ich kiffe, alles in Ordnung!
 - Gib mir auch ein bisschen, das hab ich noch nie versucht.
 - aber klar doch, nimm einen Zug und fühl dich cool!

Der Biber zieht etwas Rauch ein und bläst ihn gleich wieder raus.

Darauf die Kuh:
 - He, Bruder, nicht so! Schau: Nimm einen richtigen Zug und behalte ihn  eine Zeit lang in der Lunge.. oder, weißt du was? 

Am besten schwimmst du  in dieser Zeit ein Stück flussabwärts, dann kommst du zurück, lässt den  Rauch raus - und es wird gut!

Gesagt, getan. Der Biber nimmt einen tiefen Zug und schwimmt davon.

 Nach einer Weile fühlt er sich happy, steigt ans Ufer und legt sich  träumend ins Gras.

Da kommt ein Nilpferd und fragt:
 - Hej Biber, was machst du?
 - Ah, siehst du, Hippo, ich kiffe .. und genieße es!
 - Gib mir auch etwas Stoff - ich will auch probieren!
 - Schwimm zur Kuh - sie gibt dir davon!

Das Nilpferd schwimmt ein Stück flussaufwärts zur Kuh, steigt an Land..da verdreht die Kuh die Augen und schreit:

 - Shit, Biber! LASS DIE LUFT RAUS!!!

* * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * *

 

Ein blondes Mädchen kommt von der Schule nach Hause.
Sie läuft zu ihrer Mutter und sagt: "Mutti, heute
haben wir in der Schule zählen gelernt. Alle anderen Mädchen können nur bis
5 zählen, aber höre zu:
1,2,3,4,5,6,7,8,9,10 ! Ist das nicht toll?"
"Ja, Liebling, sehr gut."
"Kann ich das so gut, weil ich blond bin?"
"Ja Liebling, weil du blond bist."
Am nächsten Tag kommt das kleine Mädchen von der
Schule nach hause und sagt:
"Mutti, heute haben wir in der Schule das Alphabet
gelernt. Alle anderen Mädchen können es nur bis D, aber höre mir zu:
A,B,C,D,E,F,G,H,I,J,K ! Ist das nicht toll?"
"Ja Liebling, sehr gut."
"Kann ich das so gut, weil ich blond bin, Mutti?"
"Ja Liebling, weil Du blond bist."   
Am nächsten Tag kommt sie von der Schule und schreit:
"Mutti, heute waren wir schwimmen. Also, alle
anderen Mädchen haben keine Brüste, aber sieh mich an!"
Sie streckt ihrer Mutter ihren BH Größe 75 D entgegen.
"Ist das so, weil ich blond bin, Mutti?"
"Nein Liebling, es ist so, weil du 25 bist."
    

* * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * *

 

Ein altes Ehepaar sitzt wie immer gemeinsam beim Frühstück auf
  der Terrasse. Auf einmal holt die alte Frau aus und versetzt ihrem Gatten
 einen Haken, dass es ihn rückwärts von seinem Gartenstuhl haut. Eine Weile
 ist es still, dann fragt der Alte verwundert: "Wofür zum Geier war denn das?"
  Sie antwortet: "Für 45 Jahre schlechten Sex!" Er sitzt grübelnd auf
  seinem Stuhl. Nach einer Weile steht er auf und haut ihr dermaßen eins
auf die Glocke, dass sie samt Stuhl von der Terrasse fliegt. "Warum hast
 du das getan?", schreit sie ihn an. Er antwortet: "Woher kennst du
Schlampe den Unterschied zwischen gutem und schlechtem Sex?"



* * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * *

 

Sagt ein Mann zu seinem Freund: "He, hast du schon mal mit
 meiner Frau geschlafen?" Daraufhin der Freund: "Nein! Bist du wahnsinnig?"
  Der Mann: "Solltest du aber mal, macht mehr Spaß als mit Deiner!"

* * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * *

 

Liegt ein Penner im Winter unter ner Brücke und friert. Da
erscheint ihm   eine gute Fee und sagt: "Du hast einen Wunsch frei!" Der Penner
sagt schlotternd: "Ach, eigentlich wünsche ich mir nur ein warmes
  Plätzchen." Es blitzt, und die Fee hält dem Penner einen dampfenden Keks vor die Nase.

 

* * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * *

 

Zwei Eheleute haben wieder einmal Streit.
Er: "Wenn du stirbst, besorge ich dir einen
Grabstein mit der Inschrift:
,Hier liegt meine Frau - kalt wie immer'".
Sie: "Und wenn du stirbst, stelle ich dir einen
Grabstein hin, worauf steht:
,Hier liegt mein Mann - endlich steif'".

 

* * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * *


"Liebst Du mich noch?"
"Klar, ich hab doch heute den ganzen Abend mit Dir getanzt."
"Das ist doch kein Beweis."
"Schatz, hast du dich schon mal tanzen gesehen?"

 

* * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * *

 

"Ihr Ziel ist es also, mein Herz zu erobern?"
"Na ja, eigentlich liegt mein Ziel etwas tiefer!"

 

* * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * *


"Findest Du nicht, daß mir die Gurkenmaske zu einem
besseren Aussehen verholfen hat?"
"Gewiss, Schatz, aber warum hast Du sie wieder abgenommen?"

 

* * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * *


Sie zu ihm: "Schatz, was gefällt Dir an mir am meisten?
Mein perfekter Körper, oder mein schönes Gesicht?"
Er: "Dein Sinn für Humor!"

 

* * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * *


Er zu ihr: "Du, würdest du Schuhe anziehen, wenn du
keine Füße hättest?"
Sie: "Natürlich nicht!"
Er: "Und warum trägst du dann einen BH?"

 

* * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * *


Er. "Letzte Nacht habe ich geträumt, daß Sie mich lieben. Was mag
das wohl bedeuten?"

Sie: "Daß Sie geträumt haben!!"

 

* * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * *

 

Rolf läuft unruhig im Zimmer auf und ab.
"Was hast du denn?" fragt sein Freund.
"Ich mache mir Sorgen um meine Frau!"
"Oh, was hat sie denn?"
"Den Wagen!"

 

* * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * *


Ein altes Ehepaar wird von einem Reporter gefragt:
Sie sind jetzt 60 Jahre verheiratet. Wie kommt es,
dass sie eine so harmonische Ehe die ganzen Jahre
führten? Der Ehemann nimmt zart die Hand seiner Frauund sagt sanft: 
"Es begann alles auf unserer
Hochzeitsreise! Wir waren mit Maultieren zu den Niagara-
Wasserfällen unterwegs, als das Tier meiner Frau
stolperte! In letzter Sekunde schaffte es meine Frau
sich noch auf dem Tier zu halten ohne in den Abgrund
zu stürzen und sie murmelte nur "Eins".
Einige Kilometer später strauchelte das Tier ein
zweites Mal, meine Frau konnte den Sturz in die Tiefe
auch dieses Mal wieder in letzter Sekunde verhindern
und murmelte nur "Zwei". Es kam, wie es kommen musste,
das Tier strauchelte ein drittes Mal. Wieder konnte meine
Frau nur mit größter Mühe den Sturz in die Tiefe verhindern.
Dieses Mal sagte sie laut "drei", stieg von Ihrem Maultier,
zog eine 45er Magnum aus Ihrem Rucksack und erschoss das
Tier! Wie ich meinen Unmut und meinen Einwand über ihr
Verhalten dem Tier gegenüber kund tat, schaute mich meine
Frau nur an und murmelte leise "Eins...".

 

* * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * *

 

Zwei befreundete Ehepaare spielten an einem Abend zusammen Karten.
Horst fiel zwischendurch eine Karte zu Boden. Als er sich danach
bueckte, bemerkte er, dass Dagmar, Antons Frau, die Beine weit
gespreizt hatte und keine Unterwaesche trug! Horst liess sich
natuerlich nichts anmerken.

Spaeter als Horst in die Kueche ging, um Getraenke zu holen, folgte
ihm Dagmar und fragte: "Hast du vorhin unterm Tisch etwas gesehen,
das Dir gefallen hat?" Horst, ueberrascht von ihrer Offenheit,
bejahte und sie sagte:"Du kannst es haben. Es kostet allerdings 500 Euro".

Nachdem Horst seine finanzielle Situation geprueft und alle
moralischen Bedenken abgelegt hatte, ging er auf den Deal ein.
Dagmar erklaerte ihm, dass ihr Ehemann Anton freitags immer etwas
laenger arbeiten wuerde und Horst um 14:00 Uhr bei ihr vorbeischauen
sollte. Natuerlich war Horst puenktlich, gab ihr die 500 Euro und die
beiden voegelten etwa eine Stunde lang. Um 15:30 Uhr war horst wieder weg.

Anton kam wie ueblich um 18:00 Uhr nach Hause und fragte seine Frau:
"War Horst heute Nachmittag hier?" Dagmar war geschockt, aber
antwortete ruhig: "Ja, er war heute Nachmittag fuer ein paar Minuten hier."

Ihr herz raste wie verrueckt, als Anton nachfragte: "Und hat er Dir
500 Euro gegeben?" Dagmar dachte, das ist das Ende, setzte ein
Pokerface auf und sagte:"Ja er hat mir 500 Euro gegeben."

Anton laechelte zufrieden und sagte: "Gut. Horst kam naemlich heute
morgen zu mir ins Buero, um sich 500 Euro bei mir zu leihen. Er
versprach, dass er heute Nachmittag bei Dir vorbeischauen wuerde,
um das Geld zurueck zu geben..."


* * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * *

 

Zwei Motorradfahrer, Toni und Gerd, rasen bei einer Wüstenralley
durch den Sand. Als sie einen Busch am Wegesrand entdecken, halten
sie an, um zu pinkeln. Plötzlich schießt eine Schlange hervor und
beisst Toni in dessen bestes Stück. Kreidebleich sinkt dieser in den
Sand, Gerd holt rasch das Funkgerät und funkt den Arzt um Hilfe an.
Der Arzt fragt: "Welche Farbe hatte die Schlange ?"
Gerd zu Toni: "Der Arzt fragt nach der Farbe der Schlange!"
Toni stöhnt zurück: "Schwarz mit rotem Muster."
Gerd funkt es dem Arzt durch.
Der Arzt antwortet: "Die Schlange ist sehr giftig!"
Toni fragt gepresst: "Was sagt der Arzt?"
Gerd zögernd: "Der Arzt sagt, die Schlange ist sehr giftig."
Toni verzweifelt: "Frag ihn, was wir machen können."
Gerd funkt dem Arzt die Frage, was zu tun sei.
Der Arzt: "Öffnet die Bissstelle mit dem Messer ein kleines bisschen"
Gerd gibt die Auskunft weiter und Toni, schon ganz schwach führt den
sehr schmerzhaften Schnitt aus. Er wird ganz blass und ringt um Luft.
Gerd funkt wieder den Arzt an: "Was ist jetzt zu tun?"
Arzt: "Sie müssen jetzt die Bissstelle aussaugen!"
Toni röchelt: "Was sagt der Arzt?"
Gerd langsam: "Der Arzt sagt, du musst sterben..."

 

* * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * *

 

Maria und Josef unterhalten sich über ihren Sohn:
Josef: Er ist jetzt schon 30 und hatte immer noch keine Frau ...
Maria: Ja, ich glaube wir müssen ihm ein wenig auf die Sprünge helfen.
Josef: Ich glaub ich hab es, ich gebe ihm ein wenig Geld und schicke ihn
zu Maria Magdalene (die vom horizontalen Gewerbe) ...
gesagt getan - und da Josef auch ein wenig neugierig ist, begleitet er
Jesus bis zu dem besagten Haus und wartet draussen - und es sind keine
fünf Minuten vergangen als plötzlich Maria Magdalene hysterisch schreiend
und völlig verstört aus dem Haus gerannt kommt. Auf seine Fragen erhält
Josef keine Antworten, er betritt also das Haus und findet dort Jesus auf
dem Bett sitzend vor.
Josef: Mein Gott, was ist geschehen?
Jesus: Nichts, sie hat mir ihre Wunde gezeigt und ich habe sie geheilt.

 

* * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * *

 

Ein Ehepaar hat Probleme, ein Kind zu zeugen.
Die zwei beschließen also, in den USA einen Spezialisten aufzusuchen.
Es gibt nur ein Problem: keiner von beiden spricht englisch.
Der Spezialist gibt ihnen also durch unverkennbare Gesten zu
verstehen, dass sie sich "an die Arbeit machen sollen".
Anfangs ein wenig eingeschüchtert, vollziehen die beiden den Akt also
vor dem Fruchtbarkeitsspezialisten von Weltrang.
Der beginnt, die beiden von allen Seiten her zu inspizieren.
Nach ein paar Minuten ruft er : "stop".
Er zieht sich in sein Büro zurück und schreibt ein Rezept.
Die beiden kehren erleichtert nach Deutschland zurück, wo der Mann
sofort in die nächste Apotheke läuft und nach dem
Medikament "Trytheotherol " fragt.
"Wie bitte", sagt die Apothekerin.
"Na Trytheotherol, wie es auf dem Rezept steht."
"Zeigen Sie mal her ", sagt die Apothekerin.
"Ach, ich seh' schon. Sie haben das falsch gelesen.
Hier steht: "Try the other hole."

 

* * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * *

 

 Eine Frau geht mit ihrem 5-jährigen Sohn zum Frauenarzt.
Der sagt: "Sie müssen ihren Sohn aber draussen lassen, der kann hier nicht
rein." " Doch, doch", sagt die Frau, "der ist schon aufgeklärt, der weiss alles."
Der Frauenarzt willigt ein und will den Sohn erst mal testen. Er fasst der
Frau an die Brüste und fragt den Jungen, was er wohl gerade gemacht hat.
"Du hast meiner Mutter an die Brüste gefasst", ist die Antwort.
Der Mann will es noch genauer wissen und leckt der Mutter an den Schamlippen.
Der Junge sagt. "Jetzt macht Du gerade Fellatio mit meiner Mutter."
Der Arzt ist verblüfft und nimmt nun die Mutter ordentlich durch. Als er
fertig ist, fragt er den Jungen:" Was habe ich nun gemacht?"

Antwort des Jungen:
.
.
"Jetzt hast Du Dir Tripper geholt, deswegen sind wir nämlich hier!"

 

* * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * *

 

Ein Bauer und seine Schafe

Ein Bauer will eine Schafherde aufbauen und kauft sich dazu
8 Schafe und einen Schafbock.
Leider werden die Schafe nicht schwanger und der Bauer bringt
seinen Schafbock zum Tierarzt. Der stellt kurzerhand Impotenz beim
Bock fest und empfiehlt statt dessen eine künstliche Befruchtung.
Der Bauer nickt und meint es wäre alles klar. In Wahrheit hat er
natürlich gar nix verstanden, aber er will vor dem Tierarzt nicht als
Blödmann dastehen. Zu Hause denkt er dann die ganze Nacht
darüber nach, was der Tierarzt denn mit künstlicher Befruchtung
meint. Schliesslich denkt er, die Schafe selbst zu befruchten.
Am nächsten Morgen nimmt er all seine Schafe, lädt sie auf seinen
Lastwagen und fährt mit ihnen in den Wald. Nun nimmt er sich jedes
Schaf einzeln vor und fährt danach erschöpft mit den Schafen heim.
Er ruft noch schnell beim Tierarzt an, dass er die Schafe befruchtet hat
und fragt, woran er denn sehen könne, dass die Schafe schwanger sind. Als
Antwort bekommt er zu hören, dass die Schafe dann nicht
mehr einzeln auf der Wiese stehen, sondern zusammengekuschelt in
einer Gruppe liegen. Am nächsten Morgen schaut er aus dem
Fenster, sieht das alle Schafe einzeln auf der Wiese stehn und ist
verzweifelt. Also packt er wieder alle seine Schafe auf den Lastwagen
und fährt mit ihnen in den Wald. Jetzt besorgte er es jedem Schaf
zweimal und fährt mit ihnen wieder zurück. Völlig erschöpft fällt er ins
Bett und schläft ein. Das erste was er am nächsten Morgen tut, ist
ein Blick aus dem Fenster. Er sieht, dass alle Schafe wieder einzeln auf
der Wiese stehen. Was macht er also? Er packt wieder alle seine Schafe auf
den Lastwagen, fährt mit ihnen in den Wald und besorgt es jedem Schaf
diesmal dreimal! Völlig erschöpft kommt er zu Hause an und fällt ins Bett.
Am nächsten Morgen ist er sogar zu schwach aufzustehen. Er bittet seine Frau
nachzusehen, was die Schafe machen.
"Du, irgendwas stimmt mit den Schafen nicht!", meint sie. Der Bauer fährt
wie ein Blitz hoch und fragt ganz freudig:
"Liegen sie zusammengekuschelt in einer Gruppe?"
"Nö", antwortet die Bäuerin, "sie sitzen alle auf dem Lastwagen."

 

* * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * *

 

Die Bärengeschichte

Es war einmal ein Wald, und in diesem Wald lebten viele Bären und Bärinnen.
Unter anderem auch ein dicker fetter Bär.
Dieser dicke fette Bär war immer so richtig scheiße drauf, weil er so wenig Sex hatte.
Die Bärinnen wollten mit ihm nämlich nichts zu tun haben.
In dem Wald da lebte auch ein Hase. Und immer wenn der Bär mal wieder so
richtig scheiße drauf war (weil er so wenig Sex hatte), dann hat er sich
den  Hasen gefangen, und dem so richtig die Fresse poliert.
Dann mußte der Bär lachen, weil der Hase so blöd aus der Wäsche guckte, und es ging für 'ne Weile.
Als der Bär mal wieder so richtig scheiße drauf war, und dem Hasen
nachgelaufen war und den gerade bei den Löffeln gepackt hatte, um ihm so
richtig auf's Maul zu hauen, da machte es "PUFF"
und eine gute Fee stand vor den beiden. Sie sagte:
"Hört mal Jungs, es ist doch viel zu schönes Wetter, um sich gegenseitig
auf's Maul zu hauen, macht doch mal was Sinnvolles: Ihr habt jeder drei
Wünsche frei. Und Du Dicker, Du fängst an."

Der Bär, völlig perplex, läßt den Hasen fallen und sagt ganz aufgeregt:
"Ich wünsche mir, daß alle Bären in diesem Wald, außer mir, zu Bärinnen
werden, und alle Bärinnen total auf mich abfahren. Dann habe ich nie wieder schlechte Laune!"
Es tut einen Schlag und alle Bären werden zu Bärinnen.
Der Hase: "Und ich wünsche mir einen ganz tollen Motorradhelm, damit das
nicht so weh tut, wenn der Bär mir auf die Schnauze haut."
Es tut einen Schlag und der Hase hat seinen Helm.

Der Bär, gierig: "Und ich wünsche mir noch, daß auch alle Bären im
Nachbarwald alle zu Bärinnen werden und daß sie auch alle total auf mich stehen."
Es tut einen Schlag, und auch im Nachbarwald: Nur noch Bärinnen, keine Bären mehr.
Der Hase: "Und ich wünsche mir ein Motorrad, so rasend schnell wie der
schnellste Blitz, 'ne Beschleunigung von jetzt auf kawusch und mit allen
nur erdenklichen Extras, damit der Bär nicht mehr schneller ist als ich und
mich nicht mehr kriegt, wenn er mir auf die Schnauze hauen will."
Es tut einen Schlag und ein bäriges Motorrad steht vor dem Hasen.

Der Bär: "Und ich wünsche, daß alle Bären auf der Welt auch alle Bärinnen werden."
Und schwupps - auf der ganzen Welt gab es nur noch Bärinnen, außer ihm. Und
alle waren heiß auf ihn.
Der Hase setzt den Helm auf,
setzt sich auf das Motorrad,
startet den Motor und sagt:

"Und ich wünsche mir, daß der blöde fette Bär schwul wird!"
.....................Broooooooooommm!!!


* * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * *

 

Als Diana erfuhr, daß ihr ältlicher Grossvater gerade gestorben war, ging
sie direkt zum Hause ihrer Grosseltern, um ihre Grossmutter zu trösten. Als
sie fragte, wie ihr Opa gestorben sei, antwortete ihre  Grossmutter, daß er,

während sie ihren Sonntag-morgen-Sex hatten, einen Herzanfall  erlitt.
Entsetzt erklärte Diana ihrer Oma, daß wenn zwei Menschen, die fast 100
Jahre seien, noch miteinander schliefen, das Schicksal regelrecht
herausforderten.

Oh nein, meine Liebe, antwortete die Oma. Vor vielen Jahren, als  uns unser
voranschreitendes Alter klar wurde, fanden wir heraus, daß die beste Zeit
"es zu tun" dann war, als die Kirchenglocken zu läuten begannen.
Es war genau der richtige Rythmus. Nett und langsam und gleichmässig. Nicht
zu anstrengend, einfach "rein" beim Ding und "raus" beim Dong.
Sie musste unterbrechen, wischte sich eine Träne weg und fuhr fort, "und
wenn dieser verdammte Eiscremwagen mit seinem blöden Gebimmel nicht
vorbeigefahren wäre, wäre Opa heute noch am Leben".

 

* * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * *

 

Am Golfplatz

Vier  Männer  gingen eines Tages Golf spielen. Drei von ihnen gingen direkt
zum  ersten  Abschlag und der vierte spurtete ins Klubhaus, um die Gebühren
fürs  Spielen zu bezahlen. Die drei Männer begannen sich zu unterhalten und
mit ihren Sohnemännern zu prahlen.

Der  erste  sagte  zu  den  anderen:  "Mein  Sohn ist Architekt, und er ist
dermassen  erfolgreich,  dass  er  vor  kurzem  einem  Freund  gar ein Haus schenkte!"

Der  zweite  konterte sogleich und sagte: "Mein Sohn war Autoverkäufer. Nun
besitzt   er   eine   eigene   riesige  Vertriebsgesellschaft  und  ist  so
erfolgreich,   dass   er   einem   Freund  einenniegelnagelneuen,  komplett
ausgestatteten Jaguar schenkte!"

Der  dritte  aber liess sich nicht zweimal bitten und sagte: "Mein Sohn ist
Aktienhändler,  und  er  macht seine Sache dermassen gut, dass er vor einer
Woche einem Kollegen ein ganzes Wertpapierdepot mit Inhalt geschenkt hat!"

Nun  kam der vierte Mann aus dem Klubhaus auf sie zugelaufen und als er bei
ihnen  ankam,  sagte  der  eine:  "Wir  haben  uns soeben über unsere Söhne
unterhalten. Wie geht es Deinem?"

Da  sagte der vierte Typ zu ihnen: "Tja wisst ihr, mein Sohn ist schwul und
er  ist  Go-Go-Tänzer  in  einer  Schwulenbar."  Die  anderen  drei  wurden
mucksmäuschenstill,  und  er  fuhr  fort, indem er erzählte: "Ich bin nicht
sehr  begeistert  von  seinem  Job, aber er muss es anscheinend ziemlich im
Griff  haben. Die letzten drei schwulen Freunde die er hatte, schenkten ihm
ein Haus, einen brandneuen Jaguar und ein Wertpapierdepot!!!"

* * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * *

 

Blasenschwäche

Treffen sich zwei Freunde auf der Straße.
Sagt der Eine zum Anderen: "Hallo, lang nicht mehr gesehen. Gehst Du
nicht mehr aus?"
Antwortet der: "Ich würde ja gerne, aber ich pinkele mich dann
dauernd ein, ich habe nämlich eine permanente Blasenschwäche!"
"Warst du schon beim Arzt?"
"Ja, aber der konnte mir auch nicht helfen, jetzt bleibe ich halt so
viel wie möglich daheim."
Sagt der Eine: "Geh doch zum Psychiater! Das ist wahrscheinlich ein
psychisches Problem."
Entgegnet der Andere: "Das ist eine gute Idee. Der wird mir
vielleicht helfen können."
Ein paar Wochen vergehen, da treffen sie sich wieder.
Fragt der Eine: "Und, warst Du beim Psychiater?"
Sagt der Andere: "Ja, schon."
"Das heißt, Du machst Dir nicht mehr dauernd in die Hose?"
"Oh doch! Aber jetzt bin ich stolz darauf..."

* * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * *

Arztbesuch !!!

Ein Mann geht zum Arzt, weil ihm der Ellenbogen so schmerzt.
Sagt der Doktor: 'Ich brauche eine Urinprobe.
Alles weitere sehen wir dann !!!'
Der Mann pinkelt in einen Becher und gibt ihn dem Arzt.
Der Arzt nippt an dem Becher und sagt:
'Sie haben eine Sehnenscheidenentzündung !!!'
Der Mann total entrüstet: 'Spinnen Sie jetzt.
Wie soll das denn funktionieren ???'
Er geht am nächsten Tag zu einem anderen Arzt.
Der zweite Arzt verlangt wieder eine Urinprobe und
nippt auch wieder an dem Becher !!!
Der Arzt wiederrum:
'Sie haben eine Sehnenscheidenentzündung !!!'
Der Mann: 'Das kann doch nicht sein.
Woher wollen Sie das wissen ???'
Am Tag darauf geht es nochmals zu einem anderen Arzt.
Der dritte Doktor verlangt wiederrum eine Urinprobe.
Diesmal sagt der Mann, er könnte jetzt kein Urin abgeben.
Er würde das Zuhause tun und den Becher morgen mitbringen.
Zuhause pinkelt er in den Becher und läßt seine Frau,
seine Tochter und seinen Hund noch reinpinkeln !!!
Am nächsten Tag gibt er den Becher beim Arzt ab und
der Doktor nippt wieder an dem Becher !!!
Nichts passiert !!!
Der Arzt nippt nochmal einmal daran und sagt nach langer
Überlegung: 'Ihr Hund hatt Flöhe, ihre Tochter ist schwanger,
ihre Frau ist totkrank und wenn Sie nicht soviel wichsen würden,
hätten Sie auch keine Sehnenscheidenentzündung !!!'

* * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * *

 

Ein Ehepaar war auf eine Karnevalsparty eingeladen. Die Frau hatte jedoch starke
Kopfschmerzen und sagte ihrem Mann, dass er alleine auf die Party gehen solle.
Eigentlich wollte er, dass sie mitkommt, aber am Ende beschloss er doch alleine
zu gehen. Die Frau nahm eine Schmerztablette und legte sich ins Bett.

Nach einer Stunde wachte die Frau auf; die Kopfschmerzen waren weg. Da esnoch
nicht zu spaet war, beschloss sie, auf die Party zu gehen. Da ihr Mann ihr
Kostuem nicht kannte, stellte sie sich vor, dass es lustig sein koennte, ihren
Mann ohne dessen Wissen zu beobachten.

Schon kurz nachdem sie auf der Party angekommen war, entdeckte sie ihren Mann
auf der Tanzflaeche. Er liess keine Gelegenheit aus, mit Frauen zu tanzen, sie
anzufassen und zu kuessen. Sie schlaengelte sich zu ihm und machte ihn ziemlich
eindeutig an. Sofort ging er darauf ein. Sie liess ihn gewaehren, denn sie war
ja  seine Ehefrau. Schliesslich fluesterte er ihr ein eindeutiges Angebot ins
Ohr. Sie stimmte zu und so verzogen sie sich ins Auto und hatten irren Sex miteinander.

Kurz vor der Demaskierung um Mitternacht verabschiedete sie sich, ging nach
Hause und entsorgte das Kostuem. Gespannt wartete sie im Bett auf ihn.

Als er nach Hause kam, fragte sie ihn, wie die Party gewesen sei. Er antwortete:
"Ach, nichts Besonderes. Du weisst ja, wenn Du nicht dabei bist, kann ich mich
sowieso nicht recht vergnuegen." "Hast du viel getanzt?", fragte sie ihn. Er:
"Nein, kein einziges mal. Als ich angekommen bin, habe ich Peter, Thomas und
einige andere Kumpels getroffen. Wir haben uns ins Hinterzimmer zurueckgezogen
und den ganzen Abend Skat gespielt. Aber du wirst nicht glauben, was dem Typen
passiert ist, dem ich mein Kostuem ausgeliehen habe..."